16. – 18. November 2018 in Leipzig

Was ist Siddha Inner Power?

„Siddha Inner Power“ ist ein ausgesprochen effektives System zur Kultivierung der eigenen Körperenergie (Prana, Qi). Es geht auf die traditionellen Siddha-Lehren zurück, die über Jahrhunderte im südindischen Raum überliefert wurden und bei uns im Westen noch relativ unbekannt sind. Sri Pranaji, ein Siddha-Meister aus Malaysia, hat aus diesen Methoden ein erstaunliches System zusammengefasst, in dem Energieaktivierungen über Siddha-Punkte (ähnlich der Akkupunkturpunkten der TCM) eine selbst zu praktizierende Übungsroutine ergänzen.

Während andere Energiekultivierungspraktiken (Yoga, Taichi, Qigong) wochenlange regelmäßige Praxis bedürfen, bis sich erste Ergebnisse offenbaren, sind durch die Energieaktivierungen Resultate schon am letzten Workshoptag vorhanden.

Nach einer Integrationszeit von 44 Tagen täglicher Praxis á 25 Minuten, reichen bereits 25 Minuten Praxis wöchentlich, um die Energie weiter auszubauen. Aufgrund dieses minimalen Übungsaufwandes steht Siddha Inner Power in keinem Widerspruch zu bereits praktizierten Übungsroutinen, ob es nun Qigong, Taiji, Yoga oder Nei Gong ist. Die Siddha-Energie bereichert und verstärkt andere Körperpraktiken.

Was bringt mir das?

Durch die Energieaktivierungen und das Praktizieren der Übungsfolge sind folgende Resultate zu erwarten:

  • erhöhte Stressresilienz, Ausdauer und Belastungsfähigkeit
  • gestärktes Immunsystem
  • Schutz vor Aggressionen auf mentaler, emotionaler bis zu physischer Ebene
  • kraftvolle, gesunde und charismatische Ausstrahlung
  • Heilkraft und -fähigkeit wird gestärkt
  • Anschluss an kosmisches Prana, dh. die Lebenskraft fließt

Salopp gesagt: am Seminarwochenende erhält dein Körperenergiesystem ein „Upgrade“, aufgrund dessen die dann zu praktizierenden Übungen so wirkungsvoll sind. Nach der erfolgreichen 44-Tage-Challenge (täglich 25 Minuten), steht dir dann für den Rest deines Lebens eine Resource zur Verfügung, die dich stärker, stabiler und geschützter durchs Leben laufen lässt und du deine ganz eigenen Erfahrungen mit der Welt des Pranas machen kannst.

Durch den anschließenden Minimalaufwand von 25 Minuten pro Woche steht Siddha Inner Power deinen anderweitigen Körperübungen oder Meditationen nicht im Weg. Besser noch: durch die Siddha-Energie werden bestehende Praktiken verstärkt und ergänzt.

Wie funktioniert das?

Siddha Inner Power ist in vier Stufen unterteilt, die sich jeweils verschiedenen Aspekten widmen.

  • Level 1: Das Erlernen der Übungsfolge („Shakti Payerchi“), bestehend aus Atemübungen, anaeroben Körperübungen und Meditationen.
  • Level 2: Aktivierung des Sonnenkanals („Surya Ayam“) über einen Siddha-Punkt der rechten Fußsohle.
  • Level 3: Aktivierung des Mondkanals („Chandra Ayam“) über Energiepunkt des linken Fußes.
  • Level 4: Aktivierung sieben weiterer Punkte, am Nabel, Herzzentrum, der Stirn, sowie vier weiterer Punkten auf der Brust. Auf diese Weise wird das Energiezentrum des Bauchraums mit kosmischer Kraft verbunden. Du verfügst nun über eine Art „Schalter“, um das fließen der kosmischen Energie bewusst in Gang zu bringen.

44 Tage nach dem Seminar ist ein tägliches Praktizieren der Übungsfolge nötig, um die neuen Energien im Körper zu verankern. Ein Durchlauf dauert ca. 25 Minuten. Nach diesen 44 Tagen reicht ein wöchentlichen Praktizieren aus, um die Energie weiter auszubauen und im Alltag zur Verfügung zu haben.

Für wen ist Siddha Inner Power?

Menschen in Heilberufen, ob Ostheopathie, Massage, oder energetische Heilmodalitäten: durch die Aktivierung des Körperenergiesystems über die Siddha-Punkte und daraus folgende Anbindung an kosmisches Prana habt ihr jederzeit die Möglichkeit, diese neue Energie in eure Heilbehandlungen einfließen lassen zu können. Synergie-Effekte sind zu erwarten.

Menschen in Sozialberufen: die verbesserte Stressresistenz und der energetische Schutz vor direkten Aggressionen kann den Berufsalltag erleichtern, vor allem bei Arbeit in Problemvierteln, mit Kindern und Jugendlichen mit Aggressionspotential etc.

Polizist/innen und Sicherheitsdienst: in diesen Berufen ist das Aufzeigen und Einfordern von Grenzen sowie der Umgang mit Aggression Alltag. Siddha Inner Power hilft hier, mit authentischer innerer Authorität und Souveränität aufzutreten.

Hochsensible (HSP): Das Gefühl, dass zu viel Reize, Energien und Einflüsse einfach ungefiltert ins System reingehen und überfordern. Die am Wochenende installierte schützende Aura kann dazu beitragen, mit weniger Stressoren durch die Welt zu laufen, da mehr Reize, Felder, Störungen draußen bleiben.

Yoga, Qigong oder TaiChi-Praktizierende: Die Energieaktivierung und -steigerung verträgt sich mit jeglichen Energie- und Körperpraktiken. Dadurch dass auf lange Sicht ein wöchentliches Praktizieren ausreicht, steht das System im keiner Konkurrenz zu deinem täglichem Übungsflow, sondert ergänzt und bereichert es.

Frauen: der energetische Schutz führt dazu, dass es extrem schwierig ist, sich jemandem mit negativen Intentionen zu nähern, der die Siddha-Energie in sich verankert hat. Dies führt zu einem erhöhten Gefühl von Sicherheit, beispielsweise nachts auf der Straße.

Männer: Weniger angetriggert zu sein und authentischer in deiner Kraft zu sitzen verstärkt und belebt dein Mann-Sein.

… und natürlich für alle, die einfach gerne mehr Energie und Schutz im Alltag hätten.

Erfahrungen

Ich persönlich hatte eine starke Anziehung Siddha Inner Power zu lernen, nachdem ich mir (m)eine Hochsensibilität eingestanden habe. Schlechte Stimmungen meiner Mitmenschen sowie Aggressionen auf der emotionalen Ebene sind oft direkt „reingegangen“ und haben mich mitunter schach matt gesetzt. So sehr ich auch meine Feinfühligkeit schätze, in einer Welt von Handystrahlen und WLAN ist es nicht immer angenehm, alles wahrzunehmen, und auch wahrzunehmen, wie diese unnatürlichen elektromagnetischen Felder meinen Körper schwächen.
Auch wenn die schützende Ayam-Energie ursprünglich nicht als Lösung für das Elektrosmog-Problem gemeint ist, so spüre ich in mir größere Stabilität, was diesen Aspekt angeht. Vielleicht ist es nur ein Nebeneffekt der erhöhten Stressresilienz, die ich tatsächlich sehr stark wahrnehme. Die 44 Tage der Integrationszeit fielen in die Endphase meiner Masterarbeit und wüsste nicht wann ich entspannter und gelassener in Angesicht solch großer Herausforderungen gewesen bin.
Für mich am erstaunlichsten war der Effekt der Siddha-Energie im Zwischenmenschlichen Bereich: In Konflikten mit meiner damaligen Partnerin war ich schnell angetriggert und überfordert wenn sie lauter/heftiger/intensiver wurde. Allein aufgrund ihrer Intensität begab ich mich auf Rückzug/Flucht, was alles nur noch schlimmer gemacht hat. Seit dem Seminar ist das nicht einmal mehr passiert, wenn sie in diese Phasen ging, war ich einfach bei mir. Ich nahm sie wahr, aber es ging nicht mehr bei mir rein. Ich fühlte mich sicher und konnte so viel schneller dazu beitragen, dass unser Konflikt konstruktiv beendet wird.

Auch mit physischer Gewalt(androhung) auf der Straße hatte ich interessante Erfahrungen. Einmal, unmittelbar nach dem Praktizieren der Siddha-Übungen, empfand ein LKW-Fahrer, dass ich ihm die Vorfahrt genommen hätte und war so wütend, dass er mich mit heulendem Motor verfolgte. Wohlgemerkt: ich fuhr Fahrrad. Ich wich auf den Bürgersteig aus, und stieg ab, schaute ihn an – ganz im Sinne von „Ja, bitte?“. Er hielt an, Tür ging auf, er kommt die Treppe hinunter, kommt in meine Richtung. Auch wenn es der perfekte Test gewesen wäre, lege ich es nicht drauf an und fahre ihm davon, er schreit mir Beleidigungen hinterher („Du Vogel!“ – Ich pfeife ihm ein Lied). Das Spannende: diese Art von Gelassenheit und gefühlter Sicherheit inmitten eines solchen Straßenkonflikts war völlig neu für mich und hat mich wirklich überrascht. Auch das führe ich auf die schützende Energie des Siddha-Systems zurück.
Ich habe das Seminar im Mai 2018 in Basel mit Sri Pranaji persönlich besucht, und trotz des teuren Preises (Schweiz!) plus Anfahrt und Übernachtung fuhr ich nach Hause und habe alles dort Empfangene als sehr, sehr großes Geschenk wahrgenommen. So wurde in mir der Wunsch wach, Siddha Inner Power in meine Stadt Leipzig, zu bringen. Ich freue mich, dass Pranaji selbst unterrichten wird (was eine echte Seltenheit ist) und ich ihm als Co-Trainer zur Seite stehe.

(Niklas F., 32 Jahre, Leipzig)

Zum Hintergrund

Begründet wurde Siddha Inner Power von Sri Pranaji, ein Malaye tamilischer Abstammung. Schon mit 7 Jahren begann er Yoga zu praktizieren, da sein Vater ein bekannter Meister der Saivite Tradition sowie des Hatha Yogas war. Sein Weg führte ihn auch in die Kampfkünste, Karate und das tamilische Silambam. Er lernte schon in frühen Jahren von Meistern der Siddha- und Sufi-Traditionen, sodass mit 25 Jahren seine spirituelle Suche beendet war.

Im Gegensatz zu vielen Yogis lebt Sri Pranaji ein modernes, westlich orientiertes Leben mit Frau und Kindern sowie 30-jähriger Berufserfahrung in der Geschäftswelt. Sein Anspruch für die Entwicklung seines Siddha-Systems war daher von Anfang an, dass es für vielbeschäftigte Menschen funktionieren muss.

Seit einigen Jahren ist er an verschiedenen Orten auf der Welt tätig und gibt seine Methoden weiter und bildet seine Schüler für die Weitergabe des Systems aus. Die letzte Station seines reisenden Wirkens ist der deutschsprachige Raum, hier finden gerade die letzten internationalen Ausbildungen statt, danach geht er in Ruhestand und ist nur noch in Malaysia zu finden. Insofern ist es etwas sehr besonderes, dass Sri Pranaji an diesem Wochenende in Leipzig persönlich unterrichten wird.

Zum Workshop in Leipzig (16. – 18.11.2018)

Wann?

Das Seminar geht über drei Tage:

Freitag, 16.11.: 15.00 – 18.00 Uhr
Erlernen der Atem- und Körperübungen (Shakti Payerchi)

Samstag, 17.11.: 10.00 – 18.00 Uhr
Einführungen von Sri Pranaji und Energieaktivierungen

Sonntag, 18.11.: 10.00 – 16.00 Uhr
Vertiefung, Wiederholung und praktische Anwendung der gewonnenen Fähigkeiten

Wo?

Satyam Yoga
Oeserstraße 33a
04229 Leipzig

Wer?

Die Trainer an diesem Wochenende sind:

Sri Pranaji (Siddha-Meister und Begründer des Systems) &
Niklas Froese (Co-Trainer)

Unterrichtssprache am Samstag und Sonntag ist Englisch mit der Möglichkeit zur Übersetzung auf Deutsch.

(Aufgrund von bereits gebuchten Flügen ist Sri Pranaji nur am Samstag und am Sonntag vor Ort. Die Einführung in die Atemübungen und Bewegungsabfolgen wird am Freitag von Niklas unterrichtet.)

Wieviel?

Die Teilnahme am Seminar kostet 370,- €.

Snacks und Getränke werden gestellt.

(Falls du Student/-in oder gerade beim Jobcenter bist, gibt es einen ermäßigten Tarif in Höhe von 330,- €. Melde dich bei uns.)

Zur Anmeldung

Wenn du dabei sein möchtest, Siddha Inner Power von Sri Pranaji persönlich zu lernen,
wenn du geschützter, stabiler und mit mehr innerer Kraft durchs Leben schreiten möchtest,
dann klicke auf den Button und sende uns deine Anmeldung.

Es sind noch Plätze frei.

Zu guter Letzt ...

Wenn du noch unsicher bist, du vielleicht gerne teilnehmen würdest, aber Fragen hast, die hier nicht beantwortet wurden, ruf mich (Niklas) gerne an und ich beantworte gerne deine Fragen: 0179 816 32 95 – oder schreib mir eine Email.

Weiterführende Infos findest du auch auf Sri Pranajis offizieller Seite von Siddha Inner Power und in einem Artikel von Christian Dittrich-Opitz. Mehr Erfahrungsberichte gibt es auf Cordula Mezias‘ Seite.